... stellt sich vor

Das heutige Kurhaus steht stark in Verbindung mit der Familie Marugg. 1989 erwarb die Familie Marugg das Kurhaus Bad Rothenbrunnen, bewahrte es vor dem Abriss und unterzog das Haus 1994/95 einer gründlichen Renovation. Seither werden laufend Erweiterungen und Sanierungen in Haus und Garten vorgenommen.

Die einstige Kuranlage bestand bis 1972 aus Kurhaus, Badehaus, Kurgarten, Kegelbahn und Liegehalle.



Die alte Kuranlage bis 1888 bestand aus dem Kurhaus und dem Badehaus - beide Gebäude mit einer Passerelle verbunden.



Die abgebildeten Photos stammen von einem Nachfahren des letzten Badebesitzers Buchli. Vor dem Bekanntwerden des Bildmaterials war weder aus Archiven noch aus Privatbesitz mehr über das Aussehen der einstigen Kuranlage in Erfahrung zu bringen.

Das heutige Kurhaus beherbergt acht liebevoll renovierte Wohnungen, welche das spezielle Ambiente und die Grosszügigkeit der einstigen Kuranlage wiedergeben.